Home
     


  Aktuelles
  Sektionshütten
  Geschichtliches
  Aktuelles
  Sommertouren
  Wintertouren
  Jugendarbeit
  Programm
  Bildarchiv

 
Kontakt

Obmann Ernst Meschik
Tel.: (06584) 76 76
Mobil: 0664 431 87 77
meschik.ernst@aon.at


Info Bertgenhütte u. Wildalmkircherlbiwak

Selbstversorgerhütten
Die entsprechenden Corona-Maßnahmen müssen eingehalten werden. Bei Fragen bitte Mails an:
meschik.ernst@aon.at

 


 

SCHITOUR ZUM LANDECKKOPF AM 22. APRIL 2007

Nach dem schneearmen Winter war die Lust auf Schitouren nicht befriedigt. Sobald es die Verhältnisse erlaubten - und noch halbwegs Schnee in den Niederungen - suchten wir noch günstig gelegene Tauerngipfel auf. Einer davon ist der Landeckkopf. Der Ausgangspunkt liegt in 1600 m Höhe, außerdem nur ein kurzer Talzustieg vom Felbertauernnordportal.

Die erste Gehstunde folgt der Anstieg jenem zur Amertalerhöhe. In Höhe der Sperre (ca.2.22 m) heißt es links halten, exakt zur Krone der Sperre. Von ihr gibt es zwei Möglichkeiten für den weiteren Aufstieg: entweder am Fuße der Sperre zum gegenüberliegenden Hang oder in Höhe der Krone am Hang des Stausees bis zum Seeende queren und anschließend den Hang hinauf bis zu dem großen Becken, von wo der Weiterweg wieder gemeinsam verläuft. Wählt man den gegenüberliegenden Hang von der Sperre, erwartet den Tourengeher eine Steilstufe, der Grünwinkel. Den Durchstieg überlegt man sich am besten beim Zustieg zur Sperre. Nach der Steilstufe führt ein gut begehbarer Hang um den Punkt 2.484 herum und leitet in das Becken, von wo der Weiterweg bis zur Scharte sehr gut sichtbar wird. Der Aufstieg zum Gipfel ist ein unschwieriger, kurzer Felsabschnitt, die Aussicht vom Gipfel herrlich.

Für die Abfahrt gibt es ebenfalls die beiden Varianten wie für den Aufstieg.

Harscheisen sind sehr empfehlenswert. Die letzten 100 HM zum Schidepot werden zu Fuß gemacht.

In Höhe Sperre links schwenken
Entlang der Sperre auf gegenüberligende Hangseite
Großer Landeckkopf mit Abfahrt
Gipfelanstieg
Auf dem Großen Landeckkopf
Überraschungsbesuch auf dem Gipfel
Felsszenerie am Landeckgrat
Aufstieg bzw. Abfahrt von der Sperre
Einfahrt v. Schidepot
Der Große Landeckkopf
Die letzten Höhenmeter ins Tal
Im Amertal
 
designed and hosted by
DATANET Solutions GmbH
 
 
Startseite Links Karten Wetter Kontakt Vorteile der Mitgliedschaft Mitglied werden